Im Rahmen der Sprachübungen im 2. Jahr des BA-Studiums haben wir uns in diesem Semester sehr intensiv mit dem Thema deutschsprachiger Hip-Hop (auch Deutschrap genannt) beschäftigt. Als kleines kreatives Projekt haben die KursteilnehmerInnen selbst jeweils eine Strophe für einen deutschen Rap-Song zur aktuellen Corona-Krise verfasst. Herausgekommen sind dabei 12 kurze, sehr gelungene „Rap-Gedichte“.

Anschließend haben sich zwei Studentinnen (speziellen Dank an Katja und Larina!) bereit erklärt, aus allen 12 Strophen zwei zu fabrizieren, sozusagen als verkürzte Best-of-Variante.

Das Ergebnis könnt ihr hier sehen.

Das erste „Gedicht“ ist in Form eines SMS-Dialogs zwischen einer Person namens Karanthema und einer anderen Person gestaltet und thematisiert Corona aus einer eher allgemeinen Perspektive. Im zweiten geht es in erster Linie darum, wie sich das Studentenleben durch die Pandemie verändert hat. Es endet mit einer Corona-Warnung in Form eines gut merkbaren Abzählreims.

Viel Freude und etwas Nachdenklichkeit beim Lesen wünschen

Lars Felgner, Ana Mesar, Ana Piber Rant, Benjamin Žbogar, Janja Pogorelc, Julija Križaj, Karmen Bogataj, Katja Predan, Larina Griessler, Mirjam Orožen, Mirjam Smrdelj, Petra Sešek und Žan Bolko

page0001

 

 

page0002

ODDELEK ZA GERMANISTIKO
Z NEDERLANDISTIKO IN SKANDINAVISTIKO

Naslov:
Aškerčeva 2
SI-1000 Ljubljana, Slovenija

Telefon: +386 (0)1 241 1331
Faks: +386 (0)1 4259 337

Uradne ure:
pon.-pet. 11.00-13.00

Predstojnica oddelka:

izr. prof. dr. Irena Samide

Namestnica predstojnice:

doc. dr. Petra Kramberger

Tajništvo:

Tatjana Györkös

Urednica spletnih strani: 

doc. dr. Andreja Retelj

© 2015 Univerza v Ljubljani - Filozofska fakulteta / Oddelek za germanistiko z nederlandistiko in skandinavistiko

Izdelava spletnih strani: Kreatik.si