Ao. Prof. Dr. Janja Polajnar Lenarčič
E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon:
01 241 1348
Raum:
324
Sprechstunden:
Montag: 12.00-13.00

Anmeldungen per E-Mail.
Weitere Informationen:

Biographie

  • 01/2014-12/2015  - Bilaterales Forschungsprojekt mit Prof. Vedad Smailagić, Universität Sarajevo, Bosnien und Herzegowina zum Thema: „Bologna-Reform als kulturelle und gesellschaftliche Herausforderung. Ein kontrastierender Beitrag zur kulturanalytischen Diskursgeschichte mit einem transkulturellen Vergleich”.
  • Seit 01/2013  - Kooperation mit Prof. Heidrun Kämper, Abteilung Lexik am IDS, Mannheim, zum Thema Diskursanalyse am Beispiel vom Bologna-Diskurs.
  • Seit 12/2011 - Leiterin der Germanistischen Institutspartnerschaft (GIP) mit der Universität Mannheim (DAAD). Leiterin auf deutscher Seite: Prof. Beate Henn-Memmesheimer.
  • Seit 06/2009 - Forschungsprojekt „Usuelle Slogans“ mit Dr. Kathrin Steyer, Abteilung Lexik, IDS Mannheim.
  • 04-06/ 2009 - 3-monatiger Forschungsaufenthalt (Wiedereinladung vom DAAD): Einarbeiten in die Korpusmethoden und -forschung am IDS, Mannheim. Gastgeberin: Dr. Kathrin Steyer.
  • Seit 2009 - Dozentin für deutsche Sprache an der Abteilung für Germanistik. Philosophische Fakultät, Universität Ljubljana.
  • Seit 2007 - Wissenschaftliche Assistentin an der Abteilung für Germanistik. Philosophische Fakultät, Universität Ljubljana.
  • 2006 - 2009 - Externe Lehrbeauftragte an der Abteilung für Medien und Kommunikation sowie Elektrotechnik (Fachsprache Englisch und Deutsch), FERI, Universität Maribor.
  • 2005-2007 - Deutsch- und Englischlehrerin am Gymnasium, II Gimnazija in Maribor.
  • 2004-2005 - Wissenschaftliche Assistentin an der Abteilung für Germanistik (Vertretung), Philosophische Fakultät, Universität Ljubljana.
  • 2001-2003 - Lehrbeauftragte der Universität Regensburg.
  • 10/2000-01/2004 - Promotionsstudium an der Universität Regensburg (Dissertationstitel: Adressierungsstrategien in Kinderwerbespots. Zur Ansprache von Kindern und Eltern im Fernsehen. Doktorvater: Prof. Albrecht Greule) mit Promotionsstipendium vom DAAD (10/ 2000 – 01/ 2004).
  • 1994-2000 - Studium der Germanistik und Anglistik mit Literatur in Ljubljana und Regensburg.
  • 1990-1994 - II. Gymnasium, Maribor, International Baccalaureate.

 

Lehrtätigkeit im Studienjahr 2015/2016

  • Mutterschutz und Elternzeit

Forschungstätigkeit

  • Diskursanalyse
  • Korpuslinguistische Analyse
  • Phraseologische Innovationen aus der Werbung
  • Lexikographie
  • Werbesprache
  • Interkulturelle und kontrastive Linguistik

Mitgliedschaft

  • Gründungs- und Vorstandsmitglied für Slowenien des Südosteuropäischen Germanistenverbands (SOEGV)
  • Mitglied der Internationalen Vereinigung für Germanistik (IVG)
  • Mitglied des Slowenisch-deutschen Stipendiaten-Vereins (DAAD, AvH)
  • Mitglied von EUROPHRAS (the European Society of Phraseology).

Auswahlbibliographie

Monografien

  • POLAJNAR, Janja/ ŠKERLAVAJ, Tanja: Topoi im Bologna-Diskurs. Eine kontrastive Untersuchung der Argumentationsmuster in der Süddeutschen Zeitung und in der slowenischen Tageszeitung Delo. Mannheim: IDS. (= OPAL). (in Vorbereitung).
  • POLAJNAR, Janja (2012): Werbekommunikation gesprächsanalytisch. In: JANICH, Nina (Hrsg.). Handbuch Werbekommunikation : sprachwissenschaftliche und interdisziplinäre Zugänge, (UTB, 8457). Tübingen: Francke, 143-158.
  • POLAJNAR, Janja (2005): Strategien der Adressierung in Kinderwerbespots. Zur Ansprache von Kindern und Eltern im Fernsehen. 1. Aufl. Wiesbaden: Deutscher Universitäts-Verlag, 2005. (= Europäische Kulturen in der Wirtschaftskommunikation, Bd. 7).


Aufsätze

  • POLAJNAR, Janja: Recontextualisation of International Advertising Slogans and Their Equivalents in Different European Languages. Poznan Studies in Contemporary Linguistics. (in Begutachtung).
  • POLAJNAR, Janja/ ŠPES, Sabina Elizabeta (2015): Wortnester im Bologna-Diskurs. In: ČUDEN, Darko/ VALENČIČ ARH, Urška (Hrsg.): V labirintu jezika = Im Labyrinth der Sprache. 1. izd. Ljubljana: Znanstvena založba Filozofske fakultete, 299-310. (= Slovenske germanistične študije, 12).
  • POLAJNAR, Janja (2014): Bologna-Prozess zur Wissenskonstitution zentraler lexikalisch-semantischer Einheiten im massenmedialen Diskurs. Muttersprache, Jg. 124, Nr. 3, 206-230.
  • POLAJNAR, Janja (2013): Neprodani in trdni. Ja, seveda, potem pa svizec --- : osamosvajanje oglasnih sloganov v slovenskem jeziku. Jezik in slovstvo, Jg. 58, Nr. 3, 3-19.
  • POLAJNAR, Janja (2013): Quadratisch, praktisch, saugudd. Variation von rekontextualisierten Werbeslogans. Eine korpusbasierte Untersuchung bekannter deutscher Werbeslogans im elektronischen Zeitungskorpus des DeReKo. In: ALBERT, Georg/ FRANZ, Joachim (Hrsg.). Zeichen und Stil der Mehrwert der Variation : Festschrift für Beate Henn-Memmesheimer, (VarioLingua, Bd. 44). Frankfurt am Main: P. Lang, 125-141.
  • POLAJNAR, Janja (2012): Wer wird denn gleich in die Luft gehen? Rekontextualisierte Werbeslogans und Emotionen. In: POHL, Inge/ EHRHARDT, Horst (Hrsg.). Sprache und Emotion in öffentlicher Kommunikation, (Bd. 64). Frankfurt am Main: P. Lang, 23-48.
  • POLAJNAR, Janja (2012): Textuelle Aspekte von rekontextualisierten Werbeslogans in deutschsprachigen Zeitungen: eine korpusbasierte Untersuchung bekannter Werbeslogans im Zeitungskorpus des Deutschen Referenzkorpus (DeReKo). Muttersprache, Jg. 122, Nr. 1, 48-64.
  • POLAJNAR, Janja (2011): "Da weiß man, was man hat" wie Formelhaftes zu Werbeslogans wird und Werbeslogans formelhaft werden : eine korpusbasierte Untersuchung bekannter Werbeslogans im elektronischen Zeitungskorpus des DeReKo. Muttersprache, Jg. 121, Nr. 4, 248-274.


Sammelbände/Herausgeberschaft

  • POLAJNAR, Janja (Hrsg.) (2012): Emotionen in Sprache und Kultur. 1. Aufl. Ljubljana: Znanstvena založba Filozofske fakultete, 407 S. (= Slovenske germanistične študije, 7).


Weitere Publikationen:

  • http://www.sicris.si/public/jqm/search_basic.aspx?lang=slv&opdescr=search&opt=2&subopt=1&code1=cmn&code2=auto&search_term=Polajnar%20Lenar%C4%8Di%C4%8D

ODDELEK ZA GERMANISTIKO
Z NEDERLANDISTIKO IN SKANDINAVISTIKO

Adresse:
Aškerčeva 2
SI-1000 Ljubljana, Slovenija

Telefon: +386 (0)1 241 1331
Fax: +386 (0)1 4259 337

Öffnungszeiten: 
Mon.-Fr. 11.00-13.00

Abteilungsvorständin:
Doz. Dr. Irena Samide

Stellvertreterin:
Doz. Dr. Petra Kramberger

Sekretariat:
Tatjana Györkös

Webmaster:

Doz. Dr. Andreja Retelj

© 2015 Univerza v Ljubljani - Filozofska fakulteta / Oddelek za germanistiko z nederlandistiko in skandinavistiko

Izdelava spletnih strani: Kreatik.si